Saures Wasser clever verwenden

Aquion Wasser produziert Abwasser. Die Menge ist zwar gering, für den Abfluss aber zu schade. Denn das Abwasser mit seinem niedrigen pH-Wert kann bestens verwendet werden: Es eignet sich zum Beispiel zum Desinfizieren von Küchenarbeitsflächen, als Blumenwasser für viele Schnittblumen oder zur Reinigung von Obst und Gemüse. In diesem Blogbeitrag stelle ich dir ein paar Anwendungen für saures Wasser vor.

Aquion Wasser Funktionsprinzip

Mit der Aquion Wasseranlage bereitest du Leitungswasser zu Hause auf und verwandelst es in gefiltertes, basisches und antioxidatives Trinkwasser. Du trinkst nun mineralstoff-, wasserstoff- und elektronenreiches Wasser mit erhöhtem pH-Wert. Damit dieses besondere Wasser in deinem Glas landet, muss vorher was raus! Dazu wird dein Leitungswasser in der patentierten Wasserzelle ionisiert. Bei diesem elektrophysikalischen Prozess werden basische und saure Bestandteile getrennt sowie Wasserstoff aktiviert. Was abfließt, ist saures, oxidatives (Ab-)Wasser (niedriger pH-Wert). Es enthält die nicht so leckeren Bestandteile unseres Leitungswassers wie zum Beispiel Chlor oder Schwefel. Trinken muss also nicht sein, aber als Funktionswasser perfekt!

Saures Wasser – viele Pflanzen freut’s.

Optimales Gießwasser hat einen niedrigen pH-Wert von circa 6 (ähnlich wie Regenwasser). Viele Pflanzen gedeihen sehr gut, wenn man sie mit „ACIDIC WATER“ Stufe 2 gießt. Saures Wasser kann auch zur Schädlingsbekämpfung angewendet werden wie beispielsweise bei Läusen an Tomatenpflanzen. Sie kannst du mit dem sauren Wasser besprühen. Einige Schnittblumen mögen ebenfalls saures Milieu, wachsen so besser und halten länger.

Natürlich Desinfizieren mit Aquion Wasser

Das beim Aufbereitungsprozess im Aquion entstandene Abwasser hat oxidative Eigenschaften. Oxidierende Verbindungen spielen bei der Verwendung als Desinfektionsmittel eine wichtige Rolle:

„Lebende Zellen sind aus komplexen Proteinen aufgebaut, die wiederum aus Aminosäuren bestehen. Werden einzelne Bereiche dieser Proteine durch Oxidationsreaktionen verändert, wird die gesamte Proteinstruktur gestört. Die Proteine können ihre ursprüngliche Funktion nicht mehr wahrnehmen und die Zelle mutiert bzw. stirbt vollständig ab. Somit können durch oxidative Prozesse Bakterien, Pilze, Viren und auch Prionen zerstört werden.“

http://www.infowissen.com/2018/03/desinfektion-durch-oxidation/

Das Abwasser ist also eine ausgezeichnete Putzhilfe! Es hilft nicht nur Ablagerungen von hartem Wasser auf Glas und anderen Flächen zu entfernen, sondern hat zusätzlich eine desinfizierende Wirkung – besonders hilfreich beim Reinigen von Arbeitsflächen und Schneidebrettern. Du kannst Spüllappen oder Schwamm einfach in das gesammelte Abwasser tauchen.

Obst und Gemüse clever waschen

Bei Obst und Gemüse kommen beide Formen des Aquion Wassers zum Einsatz: Erst mit saurem Wasser waschen – das beseitigt Keime und Bakterien. Dann in stark basischem Wasser („ALKALINE WATER“ Stufe 4) ein paar Minuten baden. Das basische Wasser löst Pestizide und andere Chemikalien, die sich oft und selbst bei Bio-Obst in geringen Mengen in der Schale verstecken und durch normales Leitungswasser nicht abgewaschen werden. Ganz ohne Schädlingbekämpfung funktioniert’s in der Industrie eben leider nicht. Ein gutes Zeichen: Wenn Paprika, Apfel und Co. fünf Minuten in stark basisches Wasser getaucht werden, wird das Wasser oft trüb oder gefärbt – aufgrund der zurückbleibenden Chemikalien.

Saures Wasser gurgeln, Bakterien abtöten

Um Bakterien in Mund und Hals, die Zahninfektionen, Halsweh und Karies hervorrufen können, zu minimieren, kannst du saures Wasser als Mundwasser und Mittel zum Gurgeln benutzen. Nach der Anwendung den Mund mit neutralem Wasser ausspülen.

Für Haut & Haar – das Schönheitswasser

Für eine Anwendung auf der Haut eignet sich leicht säurehaltiges Wasser um einen pH-Wert von 5. Es strafft die Haut und macht sie weich. Das Schönheitswasser kann als Spray über den Tag verwendet werden. Nach dem Haarewaschen ist es auch top als Spülung zu verwenden. Es festigt die Kopfhaut, das Haar lässt sich leichter kämmen und bekommt einen strahlenden Glanz.

Saures Wasser stellt zudem ein Milieu her, in dem Heilung voranschreitet. Besonders hilfreich bei Sonnenbrand, Fieberbläschen, Windelausschlag, trockener Haut, Verbrennungen, kleinen Schnitten und Schrammen, Ekzemen, Schuppenflechte, Akne, Fuß- und Nagelpilz, Insektenstichen (Minderung des Juckreizes).*

Um saures Wasser zu erhalten, kannst du das Abwasser des Aquion in einer Gießkanne oder einer Schüssel auffangen ODER den Aquion auf “ACIDIC WATER” stellen. Sowohl das saure Wasser als auch das Abwasser sind zuvor durch den Aktivkohlefilter gelaufen und somit frei von Schadstoffen (gemäß Filterleistung). Ich wünsche dir viel Spaß beim Anwenden – und Wasser sparen 😉 !

*Die hier beschriebenen Empfehlungen sind lediglich Beispiele aus eigener Erfahrung und ersetzen keinesfalls die Beratung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.

Meistgelesen

Aquion entkalken: Bedienungsanleitung

Dein Aquion blinkt und sagt dir, er muss entkalkt werden. Das macht er automatisch je nach Härtegradeinstellung alle 450-1800 Liter.* Im Video erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du die Entkalkung deines Wasserionisierers durchführst.

mehr lesen

Kategorien und Themen